1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Jugendliche „spielten” mit dem Feuer

Jülich : Jugendliche „spielten” mit dem Feuer

Jugendliche haben am Montagnachmittag nahe des Eingangs zur Zitadelle gezündelt und sich dann aus dem Staub gemacht.

Ein 13-jähriger Junge bemerkte gegen 14 Uhr den Brand und informierte sofort die Feuerwehr.

Ein weiterer Zeuge hatte gesehen, dass mehrere Jugendliche einen Gegenstand anzündeten und in eine etwa 50 Zentimeter tiefe Bodenöffnung warfen. Diese Stelle liegt etwa 50 Meter vom Eingang zur Zitadelle entfernt auf einem Hügel. Die Öffnung führt etwa 20 Meter röhrenförmig in Richtung des Wallgrabens.

Die Feuerwehr der Stadt Jülich setzte Löschschaum bei der Brandbekämpfung ein.

Hinweise bitte an die Polizei unter 02421/949-245.