1. Lokales
  2. Jülich

Titz: Jugendliche auf Spurensuche in Auschwitz

Kostenpflichtiger Inhalt: Titz : Jugendliche auf Spurensuche in Auschwitz

„Wir hatten das große Glück, mit einem Zeitzeugen reden zu dürfen, der es geschafft hat, aus dem KZ zu flüchten. Seine Geschichte ähnelte einem Horrorfilm und gleichzeitig einem Wunder. Diese Erfahrung wird mich mein Leben lang prägen“, schreibt eine der Teilnehmerinnen der Fahrt in ihrem Rückblick auf die Erlebnisse in Auschwitz.

nI den efrersetniO naetht ichs ceJuehdlign aus T,izt üchilJ udn agbncnedöhhMcla eamimgsne ufa dne geW ahcn lPeon tmcaheg, ow sie afu hcrenupuSes i.gengn

fgäuulnkrA cithn nru ni red elSchu oerd im eeeshrn,nF nnorsde orv Otr elernbe dun aideb tkeird ndu lrvcetsfhuän öslecrhienp dEerüikcn dun hganEerufnr msnlame — seid ist die chsAibt edr tniIoniatre edr raFth, oflR yvs,lreteS fefOne ugreaJdeitnb edr meidenGe tziT, Tobias tmoSr,s u.„shB“a edr inschealEngev iehdrnencemegKi usa cJl,ihü und ichAm ßio,V ni ztiT ernbedle Doniak rde rParef t.S iednBtke in gecnhnMb.haödlca uZr uppGer rnhöeetg uhca eidr hencilgJeud mshiliecsumn Gnlaebsu tim lfnmäiarie htnarnienrotsrMgi,digu i,de nwen huac in shtndeulacD ne,asaecfgwuh einen deranen ciBelklnikw mti ni die Gupepr ratbhc,ne saw atseitrnnse dnu edrhebncrie r.aw

Die eaTg ni c,Owmii ewi hscziuAtw eetuh ß,thie bennngae ohnc vor dem süFrhkctü mti med Mueigrmso„n“lp. rDe iathtslac eitniograrse eadms,rnsMo erd ,csotlaHou iezthent ishc djree nehmcescilhn ose.ktluatrrVnslgf Der peoumgsiMrln soltel ,flhene am eiiBspel von eprnOf sed Hasolotsuc wie xiaMmniila Kelbo eid suaanfrbes Zalh vno brüe ehssc inlonelMi moEtrneder aifgrerb zu hnme.ca

Enei oEkxurins ncha Kukraa wosei ej wzei uheecBs im gtosnanenne meamratlSg dun ni zauArunshcBksw-tiei narew benen niFlme und edm rzhenätZceuspeggie wreieet titeenaledBs eds Pg.mrramso

uZr enehgcil iZt,e ni erd ide ecnhliegnuJd ni tiwchAusz cehsmtedu raiNtezror eebgtgneen und mi aigolD mti enrnade ecvs,huetrn üfr loTzeran dun nnMitradeie uz enebw,r neereitgen schi die asohrrTencägerl ni srselüB. D,fA ga,Pide eantAttte fau erwukeAtrynebfterlenbüs mcaenh teilhcud, wei ticgiwh srräiAekagntfbuul achu nadhzilereu sit.

ecitBhre ndu rBleid edr tFahr zum elNshaenc tbgi se fua erd aeikbcosoteeF OJA .tzTi