Schöne Tradition: Jülicher Jazzclub gibt Jazzkonzert zum Jahresabschluss

Schöne Tradition : Jülicher Jazzclub gibt Jazzkonzert zum Jahresabschluss

Es ist schon eine alte, schöne Tradition im Jülicher Jazzclub, dass man sich im Dezember in der Pulvermühle zu einem gemütlichen Jazzabend mit Freunden und netten Gästen trifft. Damit lässt der Jazzclub das Jazzjahr ausklingen und bedankt sich bei allen, die ihm über das Jahr die Treue gehalten haben.

In diesem Jahr hat der Jazzclub den 1975 gegründeten HPT Jazzverein aus Mönchengladbach zu Gast am Freitag, 6. Dezember, um 20 Uhr in der Pulvermüle. Er besteht aus sieben Musikern, die mit Vielseitigkeit und gekonnt arrangierten Jazzohrwürmern mit viel Gesang in Englisch, Deutsch und sogar auf Platt ein breites Publikum und auch Nichtjazzer begeistern.

Sängerin Jutta Koch wurde als 16-jährige von Peter Frankenfeld entdeckt und trat später mit vielen berühmten Stars zusammen auf. Sie versteht es, das Publikum schnell in ihren Bann zu ziehen.

Ulrich Schmalenberg‘s Spezialität ist es, bekannte Jazzklassiker mit witzigen Texten auf Platt zu versehen und neben der englischen Version mitreißend urig „op platt“ vorzutragen. Beeindruckend aber auch wie sehr er stimmlich Louis Armstrong nahe kommt. Uwe Koch interpretiert dagegen die eleganten Swingklassiker im„Ballroomstyle“.

Besonderheit der Band sind drei Sänger, Publikumsansprache und die ansteckend gute Laune der Band, mit der sie locker die gut arrangierten und bekannten Jazzohrwürmer und auch bekannte jazzige Evergreens präsentiert.

Instrumentalbesetzung: Uwe Koch: Trompete, Gesang / Ulrich Schmalenberg: Klarinette, Gesang / Hanno Ring: Posaune / Friedhelm Bieker: Kontrabass/ Rudolf Ophei: Banjo / Olaf Koch: Schlagzeug

Mehr von Aachener Zeitung