1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Flower Power-Konzert in der Kafferösterei

Klassiker tragen zum stimmungsvollen Abend bei : Flower Power-Gefühl in der Kaffeerösterei

Die Musik der 60ger und 70ger scheint ein echtes Revival zu erleben, denn groß war die Zahl der Fans, die sich zum Konzert von „Sol“ in der Kaffeerösterei „Beans and Friends“ in Jülich in lockerem, gemütlichem Ambiente einfanden.

Die Kaffee-Bar platzte schier aus den Nähten. Den Zuspruch fand sicherlich die Musikausrichtung, aber auch das Gastspiel der bekannten Jülicher Band.

Seit 2017 präsentieren Virginia Lisken (Gesang, Gitarre), Michael Dorp (Gesang, Percussion) und Jo Lisken (Cajon) Musik aus der Flower Power-Zeit. Das musikalische Programm der drei Musiker erinnert an die Zeit, die doch viele im Publikum noch selbst erlebt haben. Sie schwelgten in Jugend Erinnerungen und erwiesen sich als sehr textsicher. Aber die Ohrwürmer dieser Zeit sind auch dem jüngeren Publikum sehr vertraut. Die bekanntesten Melodien von Rocklegenden und Songwritern wie Deep Purple, Bob Dylan, Neil Young, The Hollies und mehr kamen zu Gehör.

„San Francisco“, „Bus Stop“, „No milk today“, „California Dreamin´“, „Summerwine“ und „House of the rising sun“ sind nur einige Beispiele aus dem reichhaltigen Programm.

Das Konzept von Virginia Lisken ging auf. Den Musikern gelang eine perfekte Mischung von gecoverten Evergreens, die jeweils von Virginia Lisken und Michael Dorp locker anmoderiert wurden. Die perfekte Abstimmung der Musiker und die angenehmen Stimmen der Sänger machten die Songs zum Hörvergnügen. Die Reise durch die Rock- und Poplandschaft des Flower-Power Feelings bescherte einen kurzweiligen Abend in entspannter Kaffee Bar Atmosphäre.

(hivi)