1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Drei Autofahrer bei Unfall auf B56 schwer verletzt

In Gegenverkehr geraten : Drei Autofahrer bei Unfall auf B56 schwer verletzt

Drei Schwerverletzte sind das Ergebnis eines Unfalls auf der Bundesstraße 56 zwischen Aldenhoven und Jülich. Die Straße blieb für mehr als eine Stunde gesperrt, wurde am Montagabend aber wieder freigegeben.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 52-jähriger Mann aus Jülich gegen 16.10 Uhr auf der B56 aus Aldenhoven kommend in Richtung Jülich. Zwischen dem Kreisverkehr an der Autobahnzufahrt und der Abzweigung nach Koslar geriet er aus unerklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn.

Dort berührte sein Wagen das Auto einer ihm entgegenkommenden 50-jährigen Frau aus Wittlich. Im Anschluss daran kam es zum Frontalzusammenstoß mit dem Auto, das unmittelbar hinter der Frau fuhr. In diesem Wagen befand sich eine 52-jährige Frau aus Vaals.

Alle beteiligten Fahrzeuge kamen auf der Fahrbahn zum Stillstand. An den Auto entstand jeweils Totalschaden. Im Wagen des Jülichers befand sich noch seine 18-jährige Tochter, die durch den Unfall leicht verletzt wurde. Die drei anderen Unfallbeteiligten erlitten schwere Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die B56 blieb für die Unfallaufnahme zwischen 16.10 Uhr und 17.45 Uhr gesperrt.

(red/pol)