Jülich: Autobahn 44 in Richtung Aachen gesperrt

Unfall in Höhe Jülich : Frau nach Autobahn-Unfall im Krankenhaus

Bei Unfall auf der Autobahn 44 in Höhe Jülich ist eine Frau schwer verletzt worden. Die Autobahn 44 war deswegen am Mittwochmittag für eine Stunde gesperrt.

Nach Angaben der Polizei hat die 33 Jahre alte Frau aus Mönchengladbach angegeben, dass sie wegen des plötzlichen Fahrspurwechsels eines anderen Autos die Kontrolle verloren habe. Deswegen kollidierte sie gegen 11.45 Uhr in Richtung Aachen fahrend kurz vor der Abfahrt Jülich-West mit einer Leitplanke. Für die Rettung der Frau musste die Autobahn voll gesperrt werden. Die Fahrerin sei laut Polizei nach ihrer Rettung ansprechbar gewesen und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Nachdem die Frau aus dem Auto befreit worden war, hob die Polizei die Vollsperrung auf und leitete den Verkehr zunächst über den Standstreifen ab. Neben der Polizei war die Feuerwehr Jülich im Einsatz.

(jan)