Jülich/Linnich: Jülich auf Abstand zu Linnicher Windrädern

Jülich/Linnich: Jülich auf Abstand zu Linnicher Windrädern

Der von der Stadt Linnich geplante Windpark Boslar befindet sich in direkter Nachbarschaft zu zwei Jülicher Stadtteilen. Die dort geplanten 200 Meter hohen Windräder — bislang ohne Beispiel in Nordrhein-Westfalen — sollen jeweils gut 1000 Meter vor die Grenzen von Mersch und Broich gebaut werden.

Im Falle von Mersch soll es zum „Schattenwurf“ durch die „Spargel“ mit den großen Rotorblättern bis in die Ortsmitte kommen. Damit sind die Jülicher Kommunalpolitiker nicht einverstanden. Sie „kassierten“ am Donnerstag eine Vorlage der Stadtverwaltung, die ursprünglich „keine grundsätzlichen Bedenken“ erheben wollte. Einstimmig legte der Planungsausschuss Höhen- und Abstandsgrenzen fest, die von der Stadt Linnich berücksichtigt werden sollen.

Der Ausschuss einigte sich nach grundsätzlicher Debatte auf eine maximale Höhe der Windräder von 150 Metern — und den davon zehnfachen Abstand zu den Ortschaften, also 1500 Meter. Das bedeutet nun noch nicht, dass diese Grenzen auf jeden Fall eingehalten werden. Die Stadt Linnich muss sich mit dieser Maßgabe aus Jülich aber inhaltlich auseinandersetzen. Die Diskussion entstand auf Betreiben des Merscher Ortsvorstehers Heinz Schaaf (Jül), unterstützt von Willi Plum (CDU/Mersch) und dem Broicher Ortsvorsteher Heinz Müller (Jül), der die Debatte als Zuschauer verfolgte.

Heinz Schaaf hatte zu Beginn eine Maximalforderung aufgestellt: Wenn die Windräder 200 Meter hoch seien, sollten sie auch 2000 Meter von den Orten entfernt liegen. Dem pflichtete Willi Plum bei, der dem Verfahren einen grundsätzlichen Mangel attestierte: „Wenn man das liest, bekommt den Eindruck, Tiere werden besser geschützt als Menschen.“ Bevor es zur gewünschten Höhen- und Abstandsformulierung kam, erinnerte Beigeordneter Martin Schulz die Politiker daran, dass auch Jülich eine „Windpotenzialkarte“ erstellen lässt: „Was wir von Linnich fordern, müssen wir auch selbst machen.“ In diesem Bewusstsein stimmte der Ausschuss für 150 Meter Höhe und 1500 Meter Abstand.

(-vpu-)