1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Judo: Sielas Dell siegt auf Landesebene

Jülich : Judo: Sielas Dell siegt auf Landesebene

Bei den westdeutschen Einzelmeisterschaften der Jugend in der Altersklasse U15, die in Holzwickede/Ruhr stattfanden, war der Jülicher Judoclub (JJC) mit zwei Judoka vertreten.

Über die Kreismeisterschaft in Aachen und die Bezirksmeisterschaft in Swisttal hatte sich Aurelia Hoeps mit je einem 2. Platz qualifiziert. Insgesamt die 19 besten Judoka aus den fünf NRW-Bezirken traten hier an. Auch wenn es am Schluss dann nicht für einen Platz auf dem Podest reichte, konnte sie mit zwei gewonnen und zwei verlorenen Kämpfen im ersten Jahr der U15 zufrieden sein.

Für Silas Dell, der im letzten Jahr bereits gesiegt hatte, war das Ziel in der neuen Gewichtsklasse (—37 kg) erneut Westdeutscher Meister zu werden. Auf Grund seiner in diesem Jahr schon beachtlichen Erfolge und einem parallel zu den Bezirksmeisterschaften stattfindendem internationalen Turnier in Erfurt, wo er einen beachtlichen 2. Platz belegte, war er vom Landestrainer direkt auf die Liste gesetzt worden. In gewohnter Manier konnte er in dem 20 Teilnehmer starkem Starterfeld seine beiden ersten Kämpfe jeweils nach kurzer Zeit mit Ippon gewinnen.

Gegen Silas Dörner aus Wermelskirchen gab es jedoch nur einen Arbeitssieg, beide kennen sich aus vielen Kämpfen zu gut. Im Halbfinale gegen Luca Harmening (PSV Herford) lag er mit einer kleinen Wertung zurück, bevor er mit einem Hüftwurf (O-goshi) in der zweiten Minute auch hier mit Ippon siegte. Im Finale stand ihm mit Justin Kappes (DJK Eintracht Borbeck) der erste des Bezirkes Düsseldorf gegen über. Mit einem Armhebel (Juji-gatame) nach 45 Sekunden Kampfzeit war der Finalsieg jedoch schnell erreicht und erneut der Westdeutsche Meistertitel gesichert.

In dieser Altersklasse gibt es noch keine deutschen Meisterschaften, aber auf Grund seiner 1. Plätze bei den Sichtungsturnieren des Deutschen Judobundes in Backnang und Duisburg, sowie weiteren Erfolgen wäre ein vorderer Platz ihm da auch sicher.