Juelich: Johannesschüler machen Siersdorf Stein um Stein schöner

Juelich: Johannesschüler machen Siersdorf Stein um Stein schöner

„Siersdorf soll schöner werden.“ Den Anfang haben die Grundschüler der Johannesschule gemacht, die in ihrer Betreuungseinrichtung „Johanneswerk“ viele hundert kleine Steine bunt bemalt und diese an verschiedenen Stellen rund um den Kreisverkehr angebracht haben.

Zuerst hatten sie nur die Ecke verschönert, hinter der ihre Schule liegt. Bürgermeister Ralf Claßen war sehr davon angetan und animierte die Kinder dazu, die drei weiteren Straßeneinmündungen entsprechend zu gestalten.

Zusammen mit den kleinen Künstlern legte das Hausmeister-Team die Steine in ein Betonbett und schaffte damit eine dauerhafte Verschönerung des ansonsten tristen Eingangsbereichs. Das könnte auch ein schöner Auftakt sein für die Aktion „Unser Dorf hat Zukunft“, ein Programm, an der sich Siersdorf beteiligt, das gemeinschaftliche Aktionen der Bevölkerung beinhaltet und die auch eine Verbesserung des Ortsbildes zum Gegenstand hat.

Mehr von Aachener Zeitung