1. Lokales
  2. Jülich
  3. Inden

Müllsammelaktion: „Inden räumt auf“ mit Schwerpunkten in allen Orten

Müllsammelaktion : „Inden räumt auf“ mit Schwerpunkten in allen Orten

Jugendliche in Inden planen eine Müllsammelaktion unter dem Motto „5 vor 12“, die in mehreren Ortschaften in Inden stattfinden soll. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, mit anzupacken.

Eine Gruppe politisch interessierter Jugendlicher in Inden startet unter dem Motto „Inden räumt auf“ am Samstag, 22. Oktober, um 11.55 Uhr eine Müllsammelaktion in den einzelnen Orten, die bis 17 Uhr dauern soll. Mit der Aktion wollen sie zum einen auf die Müllproblematik hinweisen, aber auch aufzeigen, dass es notwendig ist, aus Klimaschutzgründen etwas dagegen zu unternehmen. Darum heißt das Motto „5 vor 12“.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, in ihren Ortschaften mit anzupacken. Zum Abschluss soll der gesammelte Müll zentral auf einem Haufen zusammengetragen werden, um das Problem auch noch mal deutlich sichtbar zu machen.

Die Organisatoren haben einige Schwerpunkte für die Ortschaften festgelegt. Inden/Altdorf: Pierer Straße, Spielplatz am Wehebach, Kapelle und der Weg hinter dem Friedhof. Lamersdorf: Friedhof, Mühlenteich und das Indeufer. Frenz: Alte Schule, Burgstraße, Unterstraße, Rasenparkplatz, Feldgasse und das Inde­ufer. Lucherberg: Indemann, Kirmesplatz und Grundschule. Schophoven: Tagebaurundweg, Containerstation und Fahrradweg Rur-Tagebau. Vor Ort stehen die jeweiligen Ortsbürgermeister mit ein bis zwei Jugendlichen an den Sammelpunkten als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Sammel- und Treffpunkte sind die Feuerwehrwache in Lamersdorf, der Spielplatz an der Schule Frenz, der Kirmesplatz in Lucherberg, die Containerstation in Schophoven und das Bürgerhaus Inden/Altdorf.

Die Jugendlichen werden unter anderem unterstützt von den „Unternehmern für Inden“ sowie von der Verwaltung und den Ortsbürgermeistern und der Ortsbürgermeisterin. (red)