1. Lokales
  2. Jülich

Titz: In Titz sterben die letzten Telefonzellen

Titz : In Titz sterben die letzten Telefonzellen

Unterwegs mit dem Handy zu telefonieren ist zur Gewohnheit geworden. Dennoch gibt es Situationen, in denen man auf ein öffentliches Telefon zurückgreifen muss. Wenn zum Beispiel in Gebäuden oder in U-Bahn-Stationen keine Verbindung zum Netz des Mobilfunkbetriebes existiert. Dann bieten öffentliche Fernsprecher die einzige Möglichkeit zu telefonieren. Doch die Suche nach einer öffentlichen Telefonzelle gestaltet sich oft nicht nur schwierig, sondern fast unmöglich. Denn die Deutsche Telekom demontiert seit Jahren bundesweit die „gelben Häuschen“. Wie nun auch in der Gemeinde Titz, wo die letzten drei Telefonhäuschen verschwinden.

Dei„ uigtlnitMe idrw uzr eninKstn “nnegmo,em eßhi se nnu mi ssshAsuuc für ue,anB nlePna und Uelm.tw sE ingg um ide ezkru tienlM,tgui sdas ide eloekmT Dtuesnhdcla red tuVnrwlega etiltmgeti bah,e sdas sei tnhci mrhe geitönetb ltlneTeesnfloe im tGeeeedmbeiing bnbeuaa ch.teöm tBfenorfe avnod sidn ide eneflloneTltes afu edr echervreoibGrn aSerßt ni catarh,kJe ufa der ßPramtäesnire in mAnel nud am Paztl ni .ndiRönge

tDmai grnhöee deeis erdi tSnoarted nand zu den drun 8,1000. die ni nde evnnggernea edri Jhrena ni uedhltDsnca ceatasfhfbg derwnu. baG es rov ezhn ahrneJ conh unrd 000.011 lönctfhfiee epcFrhrersen im d,anL sind se ehuet chno wtea 030.00. enTdezn fa,leldn denn ault eemkolT tegh edr aAbbu nteru mreaned imt emd lhncelnes ochsnitlheecgno irhrctottsF mi Beehcir der itföhfncleen noileefeT r.hneie „erD hhoe uZawhcs mi lkbnuioMf früht a,zud ssda ied ntnhicölffee eoTlfene in zTit unr ennei rhes nneiergg ztUsma ,nee“elizr etetil nJüreg etnFnazr als eirgeetümrsBr edr edmenieG ettzj end gAsslidnmsisetheruuc mit.

Da isch uzdem dei bei ierne ignnowneedt gwsAuhlsneuc edr Geeärt rlerhnredcoief ntsoetstsienivInko nctih ncrenhe ewüd,nr rwid rde bbaAu der tinhc ermh genetbitön folnTtsleeelen nun uhac in dre ndemeeGi zitT .teairegevrnobn Auf rAgnefa eetilt edi elkTeom ni nonB mit, ssda lür„laeb ,rodt ow es cahu rtifwcatihlcsh ninS atch,m edi nöinfhleceft cFherrensepr nthalree nibb.lee“ So mzu lsiBeepi an fnenhhBaö orde än.fuhlgFe oS einedhsttec nand der sUtamz rebü ned lVbereib red lfloeTnezenel. hitaictlnrcwUhsf rwid rde et,erbiB enwn dre Uamszt im naMto enrwgei als 05 Euor eägrtbt.

Dnn,a so inartreugetm mna emib b,Nezetiebrrte sie der Uamst„z nie lesrak ndIiz drfü,a sdsa ni der Bgenukrlöve dre nsuchW ncha eneir egdusgGnuonvrrr na sdeire tellSe oftichfsicnhel thnic mreh htebtes.“ choD rvobe dei omlkeTe dei Tusfcehnhoneeäl nndeweihrcvs ä,stsl oktrnkateti sie eid .Kmeunonm iDe mkeTole its nhca edm agkseezookitueenlismtnmT lcftvtrpeei,h enie norgesgrurGudvn imt lietfnfncheö oefenenlT uz erätewgn.sheli aD runagdfu edr hhneo erutriVnbge nvo dasHny und tteenseltennFozef die dgeuntBue dre ezenonlTlflee aemgnonbme t,ah rdfa lmeekTo dei nAazlh g.rninrvere rdiW os ien icnslfefthöe feTenlo ngewi ettnzgu udn tsimtm edi Gieemend z,u aknn rde eitbreBer ied begle„ llZe“e abubane. eWi nun ni .tiTz