Jülich: Hochtechnologie beeindruckt Bürgermeister Fuchs

Jülich: Hochtechnologie beeindruckt Bürgermeister Fuchs

Bürgermeister Axel Fuchs hat sich ein Bild der Arbeiten bei ETC Deutschland gemacht. Im Rahmen seines Besuches im Stetternicher Staatsforst wurde er von Standortleiter Stefan Linden ausführlich über die aktuellen Arbeiten des Hochtechnologieunternehmens informiert.

Ein besonderes Augenmerk galt dabei dem ETC-Tochterunternehmen Stornetic, das sich auf die Entwicklung und Fertigung von Energiespeichern spezialisiert hat. Die auf Basis von Schwungrädern arbeitenden Speichersysteme können beispielsweise zur Stabilisierung von Stromnetzen oder zur Energierückgewinnung bei Straßen- und U-Bahnen eingesetzt werden.

Außerdem informierte sich der Jülicher Bürgermeister, der mit seinem Beigeordneten Martin Schulz gekommen war, über die Entwicklung und Fertigung innovativer Kohlefaserprodukte. So werden durch das ETC-Tochterunternehmen EMS unter anderem hochfeste Druckbehälter für die Automobilindustrie entwickelt.

Bürgermeister Fuchs: „ETC Deutschland gehört seit über 50 Jahren zu den Unternehmen in Jülich, die unsere Stadt zu einer modernen Forschungsstadt machen. Hier hat Fortschritt Tradition. Es ist beeindruckend vor Ort zu sehen, was heute möglich ist. Es war für mich hochinteressant, die neuen Energiespeichersysteme und die hochfesten Druckbehälter im Detail kennen zu lernen. Ich bin sicher, dass diese hier in Jülich entwickelten Innovationen in Zukunft von großer Bedeutung sein werden.“

Mehr von Aachener Zeitung