Jülich: Hobby-Künstlerin stellt im Cafe Pasqualini aus

Jülich: Hobby-Künstlerin stellt im Cafe Pasqualini aus

Für die Seniorenwohnanlage „An der Zitadelle” ist es stets eine besondere Freude, wenn sich Künstler finden, die ihr Cafe Pasqualini mit ihren Kunstwerken verschönern.

Seit sechs Jahren beschäftigt sich Stefanie Freialdenhoven mit Malerei, eignete sich einiges selbst an und besuchte Seminare und Workshops. Rund 20 ihrer Arbeiten, alle in Acrylmischtechnik, können die Besucher des Cafes nun bewundern.

Gerne verarbeitet die Hobbykünstlerin neben Farben und Leinwand auch Materialien wie Muscheln, Sand und Steine, um ihren Bildern Tiefe zu geben. Die Farbgebung aber, so sagt sie selbst, entscheidet sie nach Lust, Laune und Tagesgefühl.

„Ansichts-Sache” hat sie ihre Ausstellung überschrieben, denn es sind allesamt abstrakte Arbeiten, die die Künstlerin mit sicherem Gefühl für Farben entstehen lässt und die dem Betrachter Raum für eigene Deutungen lassen.

„Wenn ich male, dann oft einen ganzen Tag. Dabei kann ich wunderbar abschalten. Ich denke dann an nichts anderes als an meine Malerei”, gestand die Künstlerin, die sonst ihrem Mann bei der Organisation und im Büro der Schreinerei hilft.

Zur Ausstellungseröffnung hieß Heimleiter Andre Kleinermann die Gäste willkommen und stellte die Künstlerin kurz vor. Sein Dank galt dabei auch Erwin Geisinger, der mit seinem Saxophon die Eröffnung musikalisch umrahmte.

Mehr von Aachener Zeitung