Broich: Hilfe bei Wind und Wetter

Broich: Hilfe bei Wind und Wetter

Als kleines Dankeschön war es gedacht, als die Verkehrswacht Jülich zum Ende des Schuljahres all jene engagierten Eltern einlud, die dafür Sorge trugen, dass nicht nur die eigenen sondern alle anderen Kinder sicher zur Schule gelangten. Bei Wind und Wetter versahen sie ihren Dienst als Elternlotsen.

In gemütlicher Runde trafen sich 34 Damen und ein Herr in Broich, um sich bei einem guten Essen und anregenden Gesprächen auszutauschen. Begrüßt wurden sie vom 2. Vorsitzenden Jakob Loevenich und Geschäftsführer Erich Freiburg.

Mit einer Urkunde und einem Geschenk bedankte sich die Wacht bei Helga Quednau, die 19 Jahre als Elternlotsin tätig war, Ingrid Danz für sechsjährige Tätigkeit, Miriam Bachem und Claudia Müller für drei Jahre Lotsendienst. Zweieinhalb Jahre versah Nathalie Pöppe das Amt, zwei Jahre Monika Schneider und anderthalb Jahre Lidia Saptsova. Sie schieden aus.

Ein besonderer Dank galt Corinna Fischer, die fünf Jahre die Lotsen betreute. Ihre Nachfolgerin wird Sandra Krieger. Schon heute appellierte die Verkehrswacht an alle Verkehrsteilnehmer besondere Vorsicht walten zu lassen, wenn die Schulneulinge unterwegs sind.

Das ganze Jahr über gilt, Rücksicht gegenüber Kindern walten zu lassen, langsam zu fahren und bremsbereit zu sein. In Kindergärten und Tagesstätten in Jülich, Linnich, Aldenhoven, Inden, Niederzier und Titz hat die Verkehrswacht Arbeitshefte „Sicher zur Schule“ ausgegeben, um die Kinder intensiv auf ihren Schulweg vorzubereiten. Kr.

Mehr von Aachener Zeitung