Jülich: Hausbewohnerin überrascht Einbrechertrio

Jülich: Hausbewohnerin überrascht Einbrechertrio

Eine dreistündige Abwesenheit der Hausbewohner nutzte eine Diebesbande am Dienstagnachmittag in Jülich für einen Beutezug. Eine Bewohnerin kam gerade noch rechtzeitig heim, um die Täter zu sehen. Die Männer entkamen mit Schmuck und Bargeld.

Zwischen 16.15 Uhr und 18.15 Uhr verschafften sich die Einbrecher über den Garten Zugang zu dem Gebäude auf der Welldorfer Straße im Stadtteil Güsten. Sie hebelten sowohl die Terrassentür der Wohnung im Erdgeschoss, als auch ein Küchenfenster der Souterrainwohnung auf. Mit ihrer Beute wollten sie gerade durch das Wohnzimmerfenster der unteren Wohnung aussteigen, als eine Hausbewohnerin zurückkehrte. Daraufhin flüchteten sie.

Laut Zeugenaussagen handelte es sich bei den Tätern um drei Männer im Alter von 18-19 Jahren, vermutlich Deutsche. Alle waren mit grauen Kapuzenpullovern bekleidet. Ein Täter hatte einen Rucksack dabei. Die Kriminalpolizei hat Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise über verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei unter der Notrufnummer 110 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung