Gut Köttenich GmbH aus Jülich trennt sich von Alten- und Pflegeheimen

14 Einrichtungen in der Region betroffen : Gut Köttenich GmbH trennt sich von Alten- und Pflegeheimen

Geschäftsführer Raoul Pöhler (69) informierte am Mittwoch die gut 1200 betroffenen Mitarbeiter der Einrichtungen.

Die „Gut Köttenich Gruppe“ mit Sitz in Jülich, die derzeit 14 Pflegeeinrichtungen an elf Standorten in NRW mit Schwerpunkt im Kreis Düren betreibt, wird – vorbehaltlich der Freigabe durch das Kartellamt – von der „Schönes Leben Gruppe“ (Ulm) mit ihrer Tochter „compassion“ übernommen.

Nach der Übernahme des süddeutschen Pflegespezialisten  im Dezember vergangenen Jahres expandiert „Schönes Leben“ nun im bevölkerungsreichsten Bundesland.

„Ich habe mein Feld bestellt“, sagt Raoul Pöhler (69), Geschäftsführer der Jülicher „Gut Köttenich Gruppe“, als Erklärung für die Übernahme. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass deren Aktivitäten bewusst zweigeteilt worden seien: Ins operative Geschäft mit den vielfältigen Pflegeeinrichtungen, womit die Gruppe zum regionalen Marktführer aufstieg, und ins strategische Geschäft, das der umtriebige Unternehmer nun mit der Jülicher Protector GmbH und ihren Töchtern forcieren möchte. Diesen Part überschreibt Pöhler grob mit dem Management von Immobilien.

Geleitet hat den 69-Jährigen bei seiner Entscheidung, den operativen Teil seiner Gruppe an einen anderen Mittelständler abzugeben,  nach eigenen Angaben insbesondere seine soziale Verantwortung für die gut 1200 Beschäftigten, die er am Mittwoch über den Verkauf informierte. Er fühle sich gesundheitlich zwar gut und werde compassion auch noch als Berater erhalten bleiben, „doch ich habe jetzt den richtigen Kreuzungspunkt erreicht“, sagt Pöhler.

4000 Mitarbeiter – 4000 Betten

Mit der Übernahme in NRW wird die „Schöner Leben Gruppe“ mit weiteren laut Unternehmen bereits gesicherten Standorten auf rund 4000 Mitarbeiter und absehbar über 4000 Betten wachsen.

Pöhlers Köttenich Gruppe war und ist mit Schwerpunkt im Kreis Düren aktiv. Neben Aldenhoven, wo das Unternehmen dereinst aus der Taufe gehoben wurde, gibt es weitere Häuser in Jülich, Linnich, Düren und Nörvenich. Dazu kommen Einrichtungen in der Städteregion Aachen, dem Kreis Euskirchen sowie im Rhein-Erft-Kreis. Zum wird in Kürze ein Haus in Königswinter (Rhein-Sieg-Kreis) bezogen.

Das Dienstleistungsangebot der Gruppe umfasst neben stationärer und ambulanter Pflege auch betreutes Wohnen, außerklinische Intensivpflege sowie „Essen auf Rädern“. So sei es in den vergangen Jahren laut Geschäftsführer Raoul Pöhler immer wieder gelungen, die regionale Marktführerschaft durch Innovationen auszubauen. Das Gut-Köttenich-Paket ergänze somit „Schönes Leben Gruppe“. Der führende Kopf kündigt an: „Ich werde nach Abgabe des operativen Geschäftes mein strategisches Geschäft weiter forcieren.“

Mehr von Aachener Zeitung