Jülich: Grün-Weißen Welldorf-Güsten verliert knapp gegen Brauweiler

Jülich : Grün-Weißen Welldorf-Güsten verliert knapp gegen Brauweiler

Dass das 1:2 von Grün-Weiß Welldorf-Güsten in der Fußball-Bezirksliga gegen den Spitzenreiter aus Brauweiler in Ordnung ging, unterstreicht Trainer Winni Ronig.

„Aber wir waren nahe am Remis dran, wir hatten in der Nachspielzeit durchaus die Chance, zum Ausgleichstreffer. Aber Brauweilers Keeper Tuna Bilgin hat den mit einer Glanzparade verhindert.“ Das sagte Ronig und stellte fest, dass mit Brauweiler nicht nur die bessere Mannschaft gewonnen habe, „sondern dass unser Gast auch die beste Mannschaft der Liga ist“.

Trotzdem sei man in Sachen Fußball gut unterwegs gewesen. Nach dem 1:0 in der 18. Spielminute hätte man keine drei Minuten später einen Elfmeter bekommen müssen. „Tim Hermanns ist eindeutig weggescheckt worden“, meinte Ronig, der in der 38. Minute bei seiner Mannschaft einen Ballverlust im Mittelfeld sah, den Brauweiler nach einem anschließenden Konter eiskalt ausnutzte, die Führung auf 2:0 ausbaute.

Doch die geriet dann nach der Pause in Gefahr. „Nach einigen Umstellungen sind wir besser zur Geltung gekommen. Aber leider ist es beim 1:2 geblieben.“ So konnte Ronig dem Gast zu Meisterschaft und Aufstieg gratulieren, denn mit aktuell 17 Punkte Vorsprung vor den Sportfreunden aus Düren ist ihm der Titelgewinn nicht mehr zu nehmen. Die nächste Pflicht führt die Grün-Weißen am Sonntag nach Wenau.

(hfs.)
Mehr von Aachener Zeitung