Grenzlandtheater Aachen führt "Alles was sie wollen" auf

Grenzlandtheater zeigt Komödie : „Alles was sie wollen“ im Gymnasium Zitadelle

Das Grenzlandtheater Aachen präsentiert im Rahmen der Theaterreihe „Kreativität & Forschung“ die Komödie „Alles was Sie wollen“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patelliére.

Die Aufführung findet statt am Samstag, 16. März, um 20 Uhr im PZ des Gymnasiums Zitadelle Jülich.

Lucie ist eine sehr erfolgreiche Autorin, doch nun hat sie eine Schreibblockade: Bisher lieferte ihr missglücktes Privatleben den Stoff für ihre Stücke. Jetzt ist sie glücklich verheiratet und jegliche Inspiration zum Schreiben fehlt. Doch dann lernt sie ihren Nachbarn Thomas kennen – beide könnten unterschiedlicher nicht sein, aber Gegensätze ziehen sich an, und auf einer gemeinsamen Gesprächsebene kommen sich die beiden allmählich näher.

Thomas versucht, Lucie aus ihrer Lethargie zu holen. Er schlägt vor, ihren Mann anzulügen, um durch die private Krise ihre Kreativität wiederzubeleben. Sie lässt sich darauf ein, erfindet Schulden, doch ihr Mann federt postwendend alles ab und der Versuch scheitert. Als sie schließlich einen ausgedachten Liebhaber ins Spiel bringt, verselbstständigt sich die Dynamik.

„Alles was Sie wollen“ ist eine romantische Komödie im besten Stil des französischen Konversationsstückes. Dabei schöpfen die beiden Autoren auf geschickte Weise aus der Urkraft der dramatischen Kunst, dem Spiel aus Illusion und Wirklichkeit. Das Theater im Theater zeigt vielleicht am besten, dass sich die Wahrheit, wenn es eine gibt, im Herzen der Illusion versteckt.

Mehr von Aachener Zeitung