1. Lokales
  2. Jülich

Aldenhoven: Goretti-Aktion bringt 15.000 Euro

Aldenhoven : Goretti-Aktion bringt 15.000 Euro

Im fernen Brasilien wird es in der Stadt Sao Luis wieder einen Freudentag geben, wenn die Spendensumme aus dem Erlös des Goretti-Basars überwiesen wird. Auch mit der 34. Hilfsaktion hat die Aldenhovener Gemeinschaft mit großem freiwilligem Einsatz beim Basar wieder einen ansehnlichen Betrag erwirtschaftet.

Das mit Spannung erwartete Ergebnis gab Kassiererin Stephanie Herhut beim so genannten „Dankeschön-Abend” im Aldenhovener Pfarrheim bekannt: 15.000 Euro fließen an die Großprojekte „Frei-Alberto-Schule” und „Traum der Alina” für hungernde und obdachlose Kinder in den Slums von Sao Luis.

Die Summe reicht zwar nicht ganz an die Spitzenerfolge vergangener Jahre heran, stellt aber immer noch ein „ermutigendes Zeichen für einen weiteren Einsatz im Sinne von Schwester Maria Goretti” dar, bewertete Vorsitzender Hans Schröder das Resultat 2007.

Im Beisein des Ehrenvorsitzenden Josef Vroomen, den Mitgliedern und vielen Helfern verwies Schröder in der Analyse der Einzelposten auf „den großen Batzen der Spenden”, die zu der Endsumme beigetragen haben. Dazu gehören ansehnliche Beiträge, die aus ganz Deutschland kamen.

Der Vorstand hält das „zustande gekommene Ergebnis für immer noch hervorragend”. Zumal nach Einschätzung des Vorsitzenden doch erhebliche Faktoren mit Witterungseinflüssen für die Außenstände und viele Parallelveranstaltungen erhebliche Beeinträchtigungen gebracht hätten.

Stammpublikum

„Für unsere Aktion”, zeigte sich Schröder zuversichtlich, „können wir auf ein gewisses Stammpublikum aufbauen”, das in über drei Jahrzehnten stetig gewachsen sei. Erfreuliche Aspekte zeigten sich auch in der Zunahme von eifrigen Mitarbeitern, die sich spontan für den Basar zur Verfügung stellten.

Geschäftsführer Heinz-Josef Neumann erwähnte auch die „Zufallsspenden”, die über das ganze Jahr aus runden Geburtstagen und Nachlässen einfließen. Für ihn ist der „immer wiederkehrende Erfolg faszinierend” und für den Vorstand ein erstrebenswertes Ziel, das „sich im Gesamtergebnis niederschlägt”.

Mit Anregungen und Vorschlägen für die Goretti-Aktion 2008 wurden in der einsatzfreudigen „Basar-Runde” auch weitere Verbesserungsvorschläge diskutiert, ehe zum gemütlichen Teil des „Dankeschön-Abends” übergegangen wurde.