1. Lokales
  2. Jülich

Selgersdorf: „Goldene” Überraschung zum Geburtstag

Selgersdorf : „Goldene” Überraschung zum Geburtstag

Für Maurermeister Heinrich Kelzenberg hielt die Bau-Innung Geilenkirchen-Erkelenz-Heinsberg zum Geburtstag eine besondere Überraschung bereit. Sie schickte die Vorstandsmitglieder Paul-Hubert Schopen und Gerhard Pickartz persönlich vorbei, um dem Jubilar seinen Goldenen Meisterbrief zu überreichen.

Am 26. April 1929 in Selgersdorf in eine Handwerkerfamilie hineingeboren - bereits der Großvater und der Vater waren als selbstständige Maurer tätig - absolvierte Heinrich Kelzenberg nach seiner Schulzeit eine Lehre bei der Firma Wilhelm Schmitz in Jülich. Es folgte der Arbeitsdienst, bevor der 78-Jährige 1948 in den elterlichen Betrieb eintrat.

Seine Meisterprüfung legte Heinrich Kelzenberg am 25. November 1954 vor der Handwerkskammer Aachen ab und war zunächst als Teilhaber im elterlichen Betrieb tätig. Nach dem Tode des Vaters übernahm er die Firma, die er bis 1984 führte. Ein besonderes Anliegen war ihm stets die Ausbildung von Lehrlingen. So saß er auch im Prüfungsausschuss der Innung.

Neben seiner beruflichen Arbeit engagierte Kelzenberg sich im Jülicher Stadtrat, war lange Jahre Ortsvorsteher in Selgersdorf und stand als Brudermeister der St. Stephanus-Schützenbruderschaft vor. Zudem gehörte er dem Vorstand des Spielvereins 1910 Selgersdorf an und war Senator der KG Ulk Selgersdorf.