Bezirksbundesfest in Welldorf: Glitzer, Glamour und Schützenfahnen

Bezirksbundesfest in Welldorf : Glitzer, Glamour und Schützenfahnen

Ein stattlicher Festzug mit 24 Gastbruderschaften und sechs Musikkapellen zog im schönsten Sonnenschein durchs fähnchengeschmückte Welldorf – die Teilnehmer ernteten kräftigen Applaus von den Menschenmassen auf den Bürgersteigen. Bereits zum vierten Mal nach 1970, 1984, 2009 und 2019 richtete die St. Hubertus-Schützenbruderschaft Welldorf das Bezirksbundesfest aus.

Kinder im gelben Poloshirt auf schwarz-gelb geschmückten Fahrrädern bildeten die Vorhut. Zur großen Überraschung vieler Besucher schwang Propst und Bezirkspräses Josef Wolff wie ein professioneller Fahnenschwenker die Welldorfer Bruderschaftsfahne vor der Generalität und den Ehrengästen. Dazu zählten Schirmherr und Sparkassenchef Udo Zimmermann und Bürgermeister Axel Fuchs.

Glanzvoller Mittelpunkt

Glanzvoller Mittelpunkt des Festzuges mit Parade an der Güstener Straße waren neben den Bezirksmajestäten die frisch gekrönten Welldorfer Majestäten: Königin Jessica Berrisch im weitschweifenden blauen Petticoatkleid mit perlenbesetzten Applikationen, Ehrenkönigin Ulla Klems in Uniform, Prinzessin Melanie Sieben im violetten Festtagskleid und Schülerprinz Samuel Kieven. Weitere Highlights im Zug waren die weiß gekleideten Müntzer Fahnenschwenker, radschlagende Sportvereinsmitglieder, ein etwa vierjähriger Schütze aus Pattern oder das Schülerprinzenpaar aus Lich-Steinstraß.

Denn es ist sehr ungewöhnlich, dass ein Schülerprinz eine etwa gleichaltrige Begleiterin im langen Festkleid präsentiert. Vor dem stimmungsgeladenen Abschluss im Festzelt spielten die Bovenberger Musikanten im Anschluss ein Platzkonzert. „Es läuft alles super, ganz entspannt“ beantwortete Christian Klems, Bezirksbundesmeister und Brudermeister der gastgebenden St. Hubertus-Schützen, eine Frage nach der Anspannung bei einem solchen Event.

Sehr gut besucht und stimmig waren auch der Festkommers mit feierlicher Übergabe der Bezirksstandarte und dem Großen Zapfenstreich und der „Ball der Dörfer“ mit der Live-Coverband „iLex“. Wie seit einigen Jahren in Welldorf üblich, ist nach dem Königswalzer bereits der offizielle „Königsball“ beendet und der zeitgemäßere „Ball der Dörfer“ mit Cocktailbar beginnt.

Im Rahmen des Frühschoppens wurden geehrt: Generalfeldmarschall Theo Busch und Arnold Berrisch erhielten aus der Hand des Bezirksbundesmeisters Christian Klems das „St. Sebastianus Ehrenkreuz“ (SEK). Letzterem wurde durch den stellvertretenden Bezirksbundesmeister Helmut Vonderbank das „Schulterband zum SEK“ verliehen. Für 65-jährige Treue zur Bruderschaft wurde Theo Busch ausgezeichnet, für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Martina und Waltraud Waber und Peter Dahmen geehrt. Die Geehrten für 25-jährige Treue heißen Charly Dübbel, Hans-Leo Wassenhoven und Franz-Josef Werth. Zu Hauptfrauen wurden Elvira Sieben und Dorotha Pruska befördert.

(ptj)
Mehr von Aachener Zeitung