Gesamtschule Aldenhoven-Linnich

Gesamtschule Aldenhoven-Linnich : GAL und SIG Combiloc besiegeln Lernpartnerschaft

Mit der SIG Combibloc hat die Gesamtschule Aldenhoven-Linnich nun den zweiten festen Lernpartner an ihrer Seite. SIG Combibloc mit Sitz in Linnich ist weltweit operierendes Unternehmen mit Niederlassungen und Packungswerken in Deutschland, Österreich, China, Thailand, Saudi-Arabien und Brasilien.

Den Rahmen der Ratifizierung bildete eine Feierstunde in der Aula in Linnich. Zahlreiche Gäste lauschten den Begrüßungsworten von Schulleiterin Petra Cousin, die die Bedeutung dieser Partnerschaft noch einmal in den Mittelpunkt rückte.

Sie verdeutlichte, welche Möglichkeiten KURS-Partnerschaften zu praxisnahem, schülerorientiertem Unterricht bieten. Die Schüler und Schülerinnen können über den schulischen Tellerrand hinaus schauen und erhalten wichtige, reale Einblicke in die Arbeitswelt, die hinter den Schulmauern gar nicht oder nur schwer vermittelt werden können.

Die Schulleiterin der GAL verwies auf die Besonderheit, dass ein globales und renommiertes Unternehmen wie SIG Combibloc diese Möglichkeit der Partnerschaft angeboten hat. Die Kooperation mit SIG Combibloc eröffne neue Wege, ermögliche Schülern und Schülerinnen der Gesamtschule spannende Einblicke in industrielle und wirtschaftliche Zusammenhänge und biete zudem die Möglichkeit, berufliche Alternativen für die verschiedenartigen Schulabschlüsse kennenzulernen.

Ein besonderer Dank galt Herbert Reis, Ausbildungsleiter der SIG Combibloc, und seinen Mitarbeitern, Bettina Oidtmann und Anja Reismann (beide GAL) sowie Martina Jordan, KURS-Koordinatorin, die dieses Projekt erfolgreich initiiert und vorbereitet haben.