Jülich: Germania startet in die Saison mit einem Turnier

Jülich : Germania startet in die Saison mit einem Turnier

Die neue Fußball-Saison 2018/2019 startet am Sonntag, 26. August, 15 Uhr, auch für den Bezirksligisten Germania Lich-Steinstraß. Der muss dann zu seinem ersten Pflichtspiel ran. Der Gegner steht zwar noch nicht fest — die entsprechende Auslosung findet noch statt —, was feststeht ist jedoch der Trainingsauftakt zu einer umfänglichen Vorbereitung.

Die beginnt am Freitag, 13. Juli, um 19 Uhr auf dem Sportplatz im Möhnewinkel. Hier erwarten Trainer Daniel Schmitz und die Co-Trainer Marcel Neunfinger sowie der sportliche Leiter Chris Schiefer die Akteure.

Nach drei „Aufwärmeinheiten“ und dem Kennenlernen der Neuzugänge steht anschließend am Donnerstag, 19. Juli, 18 Uhr das erste Pflichtspiel an. Bei der Sportwoche um den Salingia-Cup trifft die Germania in Barmen in zwei Vorrundenspielen auf die Sieger der Gruppe 1 (Aldenhoven/Pattern, Kirchberg oder Randerath-Porselen) beziehungsweise FC Düren 77, FC Rurdorf, SV Selgersdorf oder FC Mariaweiler (Gruppe 2). Sollte Lich-Steinstraß das Weiterkommen gelingen, müssen die Germanen sonntags wiederum in Barmen aktiv werden. Unter Umständen treffen sie auf die Jülicher „Zehner“.

Testspiele folgen nach dem Turnier gegen Viktoria Birkesdorf (24. Juli, 19 Uhr) in Oberzier, dass Pokalspiel in Schlich gegen die dortige Viktoria (25. Juli, 18.30 Uhr) sowie ein weiteres Testspiel am 26. Juli, 19 Uhr, in Oberzier gegen den SV Merken. Zu Hause laufen die Germanen am Samstag, 11. August, im Rahmen ihrer eigenen Sportwoche auf. Dann steht ein Vergleich mit dem Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beeck an mit dessen Trainer Friedhelm Frenken, der jahrelang das Tor der Germania hütete.

(hfs.)