Dürboslar: Germania Dürboslar in Finanznöte geraten

Dürboslar: Germania Dürboslar in Finanznöte geraten

Steht der FC Gerrmania Dürboslar am Abgrund? Diese Befürchtung hatte Ortsvorsteher Wolfgang Klems (CDU). Grund seiner Besorgnis: Die Gemeinde Aldenhoven wolle die Reparatur eines Wasserschadens im Vereinsheim in Höhe von 7100 Euro nicht übernehmen.

Wegens eines dann auflaufenden Minus von 1100 Euro in der Kasse „wird der Verein kurzfristig den Betrieb einstellen”, sagte er im Gemeinderat und geriet mit Baudezernentin Anita Klotz aneinander.

Bürgermeister Lothar Tertel widerspricht: „Die Germania macht nicht dicht”. Zu Details schweigt er. Doch aus informierten Kreisen verlautet, dass auf der Rechnung nicht nur die Reparatur des Wasserschadens stehen soll.