1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Gefahr lauert im „toten Winkel”

Jülich : Gefahr lauert im „toten Winkel”

Zahlreiche Kinder verunglücken im Straßenverkehr tödlich. Einen erheblichen Anteil haben dabei Verkehrsunfälle, bei denen sich Kinder im „toten Winkel” befanden. Daher gehen Verkehrssicherheitsberater der Polizei des Kreises Düren seit Jahren in die Schulen, um Schülerinnen und Schüler auf diese besondere Gefahr aufmerksam zu machen.

nI iseder soisinM tsebecuhn ied zoeuarstsmolemhPiiakpi gierdSife erEss dnu nriRee kliowFaslk die GHS l,üihJc um die 5. nud 6. ejuhhScral berü ied rhaefG sed „otten k”ilWnes zu ereirfinnmo und esi rxiapahns lenr.sdzetual Mit aidbe wra ien ewhcsrre tsLagzu red üeDerrn reSceiv t,rbeeBei ide teis hJerna im ihreecB der eebarrhrshntehgeiVrsctiskeu tim dre ezsKiiliroep rz.eumtaesinanbem Nach eenri nkzeur guinüEnfhr utredf jleesiw eni ecrülhS mehnrit naLedkr des Lwk zlPat nm.eneh urcDh dne icklB ni nde eethcrn pgußeenliesA dnu crushd etcerh Ftsnere udrwe erd t„toe Wnek”il ktacegsb.et Das sreutnEan ibe edn nrlSüech ndu rde erLrneih leigrdHad zitWr awr g.ßor Es lseeltt icsh ihnälcm uh,sera sdas ni sdemie nchit ersehinaneb rheiceB eein geazn scushkllaeS azPlt hßeasltdn.Aceheint rnettemoisred ide izPoile ncoh das hgeivenbtreeAbal edr ihcansgmuZe itm ä.Agnehnr iMt aetrnhblie lbslnnäTiene centkste die teamBen enie nKrzgeuu und dne ecgerhegritbrBseüi .ab hOobwl eid uheiZgnsmca iwte alt,usohe um cahn hertcs uzbigeanbe, gzo erd rnAhäeng neesi rahpFrsu ibs weiz eretM fua den nmirniagäe iBeetrg.üsrg eDn crhlüneS wdreu so idcneäsrlvht ehtagm,c ewhlec frGeah hinen vno nde ätniedernHrr rdeo end rgnänhAen esnei edenbiagnbe seuhaFrezg ,ohtdr wenn sie eenbn nemie kwL an der Krgnueuz esetn.h