Jülich: Gas und Bremse gleichzeitig: Mit Karacho in die Hecke

Jülich: Gas und Bremse gleichzeitig: Mit Karacho in die Hecke

An einem Grillplatz am Rande des Hambacher Tagebaus in Höhe von Stetternich hat eine Fahranfängerin am Sonntagabend nicht nur Sachschaden verursacht. Bei ihrem misslungenen Fahrmanöver erlitten sie selbst und eine weitere Frau auch Verletzungen.

Um 19.30 Uhr wollte eine 21 Jahre alte Autofahrerin aus Köln mit ihrer Begleiterin, einer 47-Jährigen aus Jülich, das außerhalb des Ortes gelegene Freizeitgelände verlassen. Nach dem Losfahren kam es dann allerdings zur absoluten Fehlbedienung des Wagens durch die noch unerfahrene Fahrzeugführerin, die erst seit wenigen Monaten im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Wie sie später mitteilte, hatte sie Gas und Bremse gleichzeitig durchgedrückt, mit der Folge, dass der Pkw unkontrolliert durch eine wilde Hecke fuhr. Erst nach 37 Metern blieb der deutlich beschädigte Wagen in einem morschen Holzunterstand endgültig, von Gehölz bedeckt, stehen.

Beide Insassinnen mussten durch einen hinzu gerufenen Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mehr als 2000 Euro geschätzt.

Mehr von Aachener Zeitung