Welldorf.Güsten: FVM-Pokal: Im Viertelfinale ist Schluss für die Grün-Weiß-Mädchen

Welldorf.Güsten: FVM-Pokal: Im Viertelfinale ist Schluss für die Grün-Weiß-Mädchen

„Egal ob wir verlieren oder gewinnen, gegen so eine Mannschaft zu spielen, erlebt man nur ganz selten“, freute sich Julienne Jansen, Mittelfeldspielerin der U17-Juniorinnen des SV Grün-Weiß Welldorf-Güsten vor dem Viertelfinale des FVM-Pokal 2015 gegen die Bundesligistinnen des 1. FC Köln (B-Juniorinnen Bundesliga West/Südwest).

Auch wenn es am Ende 11:0 für die haushohen Favoriten hieß, haben sich die Mädels von Grün-Weiß-Trainer Uwe Meurers gut gehalten und im Rahmen ihrer Möglichkeiten vor rund 100 Zuschauern ein ordentliches Spiel abgeliefert.

Keine Frage, dass die Gastgeberinnen etwas nervös vor dem großen Gegner waren, aber auf der anderen Seite zeigte auch der Bundesligist in der Anfangsphase Respekt vor der Welldorf-Güstener Mannschaft. Nach gut 15 Minuten fiel der erste Treffer durch die dreifache Torschützin Mandy Kornetzky.

Dem schnellen und körperbetonten Spiel der Gäste konnten Bezirksligistinnen nur ab und zu etwas mit Entlastungsangriffen entgegensetzten, und so hieß es zur Halbzeit bereits 0:6.

Auch nach der Pause war der Klassenunterschied deutlich, die Gäste gingen weiterhin mühelos ihr hohes Tempo und schraubten das Ergebnis auf den 11:0-Endstand hoch. Keine Probleme mit der sehr fair geführten Partie hatte Schiedsrichter Niclas Pracht bis zur letzten Spielminute.

Die amtierenden Kreispokalsiegerinnen und Hallenkreismeisterinnen aus Welldorf Güsten haben sich gut verkauft, denn gegen einen Bundesligisten dieses Kalibers auszuscheiden, ist kein Beinbruch, vielmehr eine Erfahrung, die auf dem weiteren sportlichen Weg von Nutzen ist.

„Wir sind mit unserer Leistung zufrieden. Die Mädchen konnten in der Anfangsphase den Favoritinnen sogar Paroli bieten. Das Ergebnis ist kein Grund, den Kopf hängen zu lassen“, blickt Welldorf-Güstens Trainer Uwe Meurers optimistisch in die Zukunft seiner U17-Juniorinnen, die in der Bezirksliga (Staffel 4) den 2. Tabellenplatz belegen.

(Kr.)