Ederen: Fußball-Kreisliga: Absteiger Ederen ist vom Pech verfolgt

Ederen: Fußball-Kreisliga: Absteiger Ederen ist vom Pech verfolgt

Im Spiel des Tages traf das „Schlusslicht“ der Fußball-Kreisliga A Düren auf den Tabellendritten. Auch wenn es für beide Teams vornehmlich um die sportliche Ehre ging, bot der Absteiger in der Anfangsphase durchaus einige Gegenwehr.

Trainer Georg Rothkranz sprach von einem super Spiel seiner Schützlinge, die allerdings vom Pech verfolgt wurden. Zunächst leitete ein unglückliches Eigentor von Marco Peters (50.) nach einer torlosen ersten Hälfte die Niederlage ein.

Dem Ausgleich durch Fabian Tolsma (63.) folgte die zweite unglückliche „Abfälschaktion“, als ein Freistoß von Marvin Büttner (77.) durch die Abwehrmauer unhaltbar in die andere Ecke abgelenkt wurde.

„Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, fand Rothkranz. Der bemängelte auch ein wenig die Übersicht des Unparteiischen, der einen Nasenbeinbruch nicht bemerkte. Trotz einer gelb-roten Karte gegen Jülich gelang den „Zehnern“ durch Sergio Ascione (85.) in Unterzahl noch der drittte Treffer zum Endstand.

(tm)
Mehr von Aachener Zeitung