1. Lokales
  2. Jülich

Kita St. Martinus: Für ein kleines bisschen „Normalität“

Kita St. Martinus : Für ein kleines bisschen „Normalität“

Um die im Moment etwas triste Zeit ein wenig schöner und bunter zu gestalten, den Kindern etwas „Normalität“ zu schaffen und auch um auf das Brauchtum nicht ganz verzichten zu müssen, möchten die katholische Kita St. Martinus einige kleine Projekte starten.

Die Mitarbeiter werden mit den Kindern Kreppbänder an der großen Hecke am Kindergarten aufhängen. Für den Zaun gegenüber werden kleine Maiherzen gebastelt. Außerdem sollen kleine Steine bemalt und eine Steinschlange von der Bushaltestelle am Zaun entlang gelegt werden.

Jeder kann mitmachen. Wer möchte, kann Steine, Bänder und Herzen zu Hause vorbereiten und sie dann zum Kindergarten bringen und dort befestigen.

Um alles etwas wetterfester zu machen, können die Steine lackieren und die Herzen in Frischhaltefolie oder Ähnliches einpackt werden.