Jülich: Fünf Minimeister gewinnen zweiten Ortsentscheid beim TTC Indeland Jülich

Jülich : Fünf Minimeister gewinnen zweiten Ortsentscheid beim TTC Indeland Jülich

Die Sieger des zweiten Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften heißen Maximilian Schneider (Altersklasse I), Slaviana Tsarapkina (AK II), Luca Horn (AK II), Marie Kückhoven (AK III) und Jean-Luca Hutz (AK III). Das Quintett setzte sich in der Altersgruppe (8-Jährige und Jüngere, 9-/10-Jährige, 11-/12-Jährige) durch.

Insgesamt waren am letzten Freitag in der Sporthalle des TTC Indeland Jülich 24 Mädchen und Jungen am Start. Der Entscheid wurde von Enrichment Technology Company Limited sowie der EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH gefördert.

Die „minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern und Lehrer sehenswerte Ballwechsel. „Es war wieder eine großartige Veranstaltung, wobei die Teilnehmerzahl diesmal bewusst kleiner war, da uns die große Sporthalle in der Nordschule nicht zur Verfügung stand“, sagte TTC-Präsident Michael Küven. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.” Ein besonderer Dank galt den Schulleitern Kück-Kukulies und Rombach von der GGS Nord, die die Kinder vom Schulunterricht freigestellt hatten, damit sie an diesem Turnier teilnehmen konnten.

Für die Bestplatzierten heißt es bis zum 15. Februar in Düren sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren.

Wer Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den organisiert der TTC Indeland Jülich jeden Dienstag (ab 18.30 Uhr) und Donnerstag (ab 17.15 Uhr) einen Schnupperkurs. Hier werden Anfänger jeden Alters kompetent angeleitet.

Anmeldungen und Fragen nimmt Michael Küven unter E-Mail an: mike.kueven@gmx.de entgegen.

Ergebnisse:

Mädchen 8-Jährige und Jüngere: 1. Marie Kückhoven; 2. Cassandra Finken.

Mädchen 9-/10-Jährige: 1. Slaviana Tsarapkina; 2. Lina Schwan; 3. Jana Peters

Jungen 8-Jährige und Jüngere: 1. Jean-Luca Hutz; 2. Leon Zitzen; 3. Max Fischer

Jungen 9-/10-Jährige: 1. Luca Horn; 2. Henri Winter; 3. Mika Langer.

Jungen 11-/12-Jährige: 1. Maximilian Schneider.