1. Lokales
  2. Jülich

Inden: Frauen kicken in Inden um den FVM-Hallenpokal

Inden : Frauen kicken in Inden um den FVM-Hallenpokal

Die Kreismeister der Fußballkreise des gesamten Verbandes (mit Ausnahme des Kreises Bonn) treffen sich am kommenden Sonntag, 4. Februar, zum TOP-10 Finale der Frauen ab 10 Uhr in der Sporthalle Merödgener Straße in Inden/Altdorf.

Da der Kreis Bonn keinen Vertreter stellen konnte, ist der Kreis Düren als Ausrichter der Finalspiele mit zwei Vereinen vertreten. Neben dem Hallenkreispokalsieger, SC Stetternich, ist die Mittelrheinligamannschaft des TuS 08 Jüngersdorf zusätzlicher Teilnehmer. Das Teilnehmerfeld wird komplettiert durch den TSV Bayer 04 Leverkusen, der als Titelverteidiger anreist.

Folgende Gruppeneinteilung wurde vorgenommen:

Gruppe A:

TuS 08 Jüngersdorf, Eintracht Kornelimünster (LL, Kreis Aachen), SG Erfthöhen (LL, Kreis Euskirchen), TSV Wolsdorf (BL, Kreis Sieg) und Fortuna Köln (RL, Kreis Köln)

Gruppe B:

SC Stetternich, BW Königsdorf (BL, Kreis Rhein-Erft), SV Schwanenberg (KL, Kreis Heinsberg), 1. FFC Bergisch-Gladbach (MRL, Kreis Berg) und TSV Bayer Leverkusen (RL, Titelverteidiger).

In den beiden Gruppen spielt jeder gegen jeden in jeweils 1 x 12 Minuten. Gespielt wird nach den FUTSAL-Regeln.

Um 10Uhr bestreiten der TuS 08 Jüngersdorf und Kornelimünster das erste Spiel, gefolgt vom Spiel Stetternich gegen BW Königsdorf. Anschließend treffen SG Erfthöhen und der TSV Wolsdorf und SV Schwanenberg und der 1. FFC Bergisch-Gladbach aufeinander. Ab 11 Uhr spielen die Regionalligamannschaft von Fortuna Köln und der TuS 08 Jüngersdorf aufeinander, danach steigt Bayer 04 Leverkusen gegen den SC Stetternich in das Turnier ein.

Nach Abschluss aller Vorrundenspiele (gegen 15:00 Uhr) werden ab 15:25 Uhr die beiden Halbfinalspiele zwischen dem Tabellenersten der Gruppe A und dem Zweiten der Gruppe B sowie dem Sieger Gruppe B und dem Zweitplatzierten der Gruppe A gespielt.

Die Verlierer der Halbfinalbegegnungen treffen sich anschließend zum Spiel um den 3. und 4. Platz.

Das Endspiel ist dann zwischen den beiden Siegern der Halbfinalspiele für 16.25 Uhr geplant.

Die Siegerehrung findet direkt im Anschluss des Endspieles statt und wird von Anja Hompesch, Vorsitzende des Verbandsausschusses für Frauenfußball, und Susanne Milden vorgenommen.