Hexenturm in Flammen: Feuerwehr schmückt neue Sammeltasse

Hexenturm in Flammen : Feuerwehr schmückt neue Sammeltasse

Die 15. Auflage des handbemalten Jülicher Trinkgefäßes zeigt die heimische Löschbrigade damals und heute. Herausgegeben wird sie seit 2005 von der Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße und hat inzwischen echten Sammlerwert.

Der Hexenturm steht in Flammen. Zum Glück sind bereits die Feuerwehrleute des „Jülicher Brandkorps 1829“ mit einer Wasserspritze zur Stelle. Dieses Motiv schmückt die neue Sammeltasse der Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße. Neben den historischen Brandbekämpfern sind das Gebäude der Jülicher Feuerwehr, ein moderner Löschwagen und Einsatzkräfte in voller Montur zu sehen.

Zum 15. Mal erscheint eine solche bunte und vor allem handbemalte Tasse. Hergestellt wird sie von einer Nürnberger Firma und immer ist der Hexenturm in Kombination mit einem Thema zu sehen. Dass diesmal die Feuerwehr zum Star der Tasse wird, betont Ulrich Backhausen, Vorsitzender der Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße, solle auch eine Wertschätzung ihrer Arbeit sein. Das schließe auch alle freiwilligen Feuerwehren auf den Dörfern ein.

Besonderer Dank gelte auch der Mutter der Tassen, Ulla Schumacher, die für die Organisation verantwortlich ist. Verkauft wird die Tasse für 9,90 Euro ab Montag bei „Backhausen Bürotechnik“ sowie auf dem Erntedankfest am Samstag, 5., und Sonntag, 6. Oktober.

(kim)