1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Familie ist Ausgleich zur Atelierarbeit

Kostenpflichtiger Inhalt: Jülich : Familie ist Ausgleich zur Atelierarbeit

20 Jahre arbeitet Christiane Laun nun schon als freie Künstlerin. Seit 1998 ist sie mit Holger Rohkrähmer verheiratet; 1999 wurde Sohn Frederik geboren. Außerdem fand ein Ortswechsel statt, die Familie zog 2001 von Münster nach Jülich. Hier verfügt Christiane Laun nun über ihr eigenes Atelier, was für sie sowohl Vor- als auch Nachteile bringt. „Die Kunst ist zumeist ein einsames Geschäft”, gesteht sie und oft fehlt ihr der Kontakt zu anderen Künstlern. Anderseits hat sie jetzt mehr Ruhe und Muße um sich auf die Arbeit zu konzentrieren.

cürailhNt tgbi nhSo ierkdFre in rseetr eniLi nde tetsArgiba ro.v Wnne re ni dre luSceh its, ankn etriihasnC Laun shic tsutörneg der Ksutn mwind,e därhewn sie gcttamsainh heir mtrmaAkuiesekf wicnehzs hirer tAiber ndu dme ohnS flei.autt rIh e,mlbniFeeailn so atsg esi els,stb tis rüf sei nei Aisegculh zru bietrA. c„dahurD wrede hic etdrgee dun irweed in dei äaRtliet zküruc ”lot,geh trlräek eis und sti rhfo ndu lhi,ügcckl sdsa eihr iebned nMnäer ise ni rehri rAetbi os ettteütruz.snn rüF den Sohn tsi eid eid nKtsu neie zgna leanmor Atierb: Maa„m al,”tm dtmia tut re ied htusBcgigenfä rde rttMue .ba huAc eirh dnureeF os ifdtne riCeithnsa L,uan ehnge nzag larmno mdiat u.m e„iD kzztaeAnp ist ad dnu hic bni gzan sgseiw eikn t.o”Ex