Aldenhoven: Falscher Wasserableser sperrt Seniorin in Keller

Aldenhoven: Falscher Wasserableser sperrt Seniorin in Keller

Ein dreister Dieb hat am Dienstag in Siersdorf eine Seniorin in ihren eigenen Keller gesperrt. Anschließend plünderte er in aller Ruhe das Haus der alten Dame aus.

Gegen 15.30 Uhr klingelte der Unbekannte am Haus der Seniorin in der Von-Reuschenberg-Straße. Der Mann gaukelte vor, den Wasserzähler ablesen zu wollen. Die hoch betagte Bewohnerin führte den Fremden in den Keller zur Wasseruhr.

Plötzlich zog er hinter der Frau die Kellertür zu und verschloss sie. Anschließend durchsuchte er in aller Gelassenheit das Haus und entwendete wertvollen Erbschmuck und Bargeld.

Kurz bevor der Dieb das Haus verließ, schloss er die Kellertür wieder auf, um die alte Dame zu befreien. Die Seniorin vertraute sich aus Scham erst am Abend ihrer Familie an.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung. Er ist etwa 1,80 Meter groß, etwa 40 Jahre alt, hat volles, schwarzes Haar und sprach akzentfreies Deutsch. Zur Tatzeit trug der gepflegt wirkende Täter einen schwarzen Mantel und führte eine schwarze Mappe mit sich.

Hinweise bitte an die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Notrufnummer 110.

Mehr von Aachener Zeitung