Inden: Faktor X bringt Strukturwandel in Inden voran

Inden: Faktor X bringt Strukturwandel in Inden voran

Für die Entwicklung des Rheinischen Reviers wurden nun 13 Projekte ausgewählt, die über das Förderprogramm „Unternehmen Revier“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie finanziert werden sollen.

Auch die Faktor X Agentur der Entwicklungsgesellschaft Indeland GmbH erhält eine dieser Förderungen für den Bereich Ressourceneffizienz beim Bauen. Mit den Mitteln wird eine digitale Anwendung zur Planung sowie eine interaktive Ausstellung im Faktor X-Haus umgesetzt.

Die Verbesserung der Ressourceneffizienz beim Bau von Siedlungen ist wesentlicher Teil der Strategie des Masterplans Indeland 2030 der Entwicklungsgesellschaft Indeland GmbH. Eine Reihe von Strategien führen zur Erreichung dieser Ziele und wurden in den Faktor X-Siedlungen in Eschweiler und Inden erprobt.

Zur Veranschaulichung und Verbreitung dieser Strategien soll eine interaktive Ausstellung realisiert werden, die im Faktor X-Haus in der Ressourceneffizienzsiedlung „Inden Seeviertel“ gezeigt werden soll. Zusätzlich zu Posterexponaten werden verschiedene ressourceneffiziente oder rezyklierte Baustoffe exemplarisch gezeigt. Die Ausstellung ist grundsätzlich mobil und kann so auch an anderen Orten im Indeland und darüber hinaus gezeigt werden.

Als interaktives Element der Ausstellung wird ein leicht bedienbares internetbasiertes Ressourceneffizienz-Tool entwickelt, mit dessen Hilfe der Rohstoffverbrauch, der Primärenergieverbrauch und die Emission von Treibhausgasen über den gesamten Lebenszyklus von Wohngebäuden berechnet werden kann.

Im Faktor X-Haus wird dieses Tool an einigen Terminals Besuchern zur Verfügung gestellt. Damit können Interessierte spielerisch den Ressourcenverbrauch von Neubauten über ihren Lebenszyklus berechnen. Durch die digitalisierte Form des Tools können neue Entwicklungen bei Baustoffen einfach berücksichtigt und die Anwendung aktuell gehalten werden.

Nach Fertigstellung der Ausstellung und des internetbasierten Tools werden Workshops zu Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft beim Bau mit Planungs- und Bauakteuren der Region stattfinden.

Mit dem Förderprogramm „Unternehmen Revier“ werden mit einer Million Euro pro Jahr in den nächsten vier Jahren Projekte für eine präventive Regionalpolitik gefördert.

Mit dem Seeviertel in Inden und den „Neuen Höfen Dürwiß“ (Eschweiler) sowie dem Faktor 4-Musterhaus der Indeland GmbH schafft die Entwicklungsgesellschaft Indeland derzeit gleich mehrere Vorreiterprojekte im Indeland für ressourceneffizientes Bauten.

Faktor X bedeutet dabei, dass beim Bauen und Wohnen insgesamt x mal so sparsam mit Ressourcen umgegangen wird wie bei herkömmlichen Gebäuden.

Mehr von Aachener Zeitung