1. Lokales
  2. Jülich

Altenburger Kreuzung: Fahrradweg führt gezielt in den Straßengraben

Altenburger Kreuzung : Fahrradweg führt gezielt in den Straßengraben

Radwege des Grauens könnte man sie vielleicht nennen: Sie beginnen irgendwo und enden unvermittelt im Nichts. Genau darüber hatten wir am Samstag berichtet und Beispiele aus Jülich aufgeführt. Das inspirierte unseren Leser Friedrich Könen aus Niederzier, den es radelnd gerne nach Jülich zieht.

ieSn toFo eukmindtroet edi nrtlruAgeeb eKnuuzgr na red sBsetßenardu 6.5 Wre vmo chrtuesFrungzmsno ,tokmm nkan dei 5B6 üenuree,bqr um ndan leeigzt mi rtSngaeeßrabn uz d.lenan ilwösgichereeM earb hnict hrem .enagl

Auf ntitiIeiva ovn busgrenlAt oseertsOinrrtvh Ierne ölicrFhh ath es vor ride ecnhWo eenin rtisnrteOm dse Lreitaessbbdeen Sßetrna RNW tmi rde Sdtta bneegg.e ieD limceögh ö:unLgs iDe areaRdfhr solenl ni gläeVnrengur red neasadeßstLr 352 ennei ibsigedtei aenbarrebhf gadeRw enht.rlae