1. Lokales
  2. Jülich

Altenburger Kreuzung: Fahrradweg führt gezielt in den Straßengraben

Kostenpflichtiger Inhalt: Altenburger Kreuzung : Fahrradweg führt gezielt in den Straßengraben

Radwege des Grauens könnte man sie vielleicht nennen: Sie beginnen irgendwo und enden unvermittelt im Nichts. Genau darüber hatten wir am Samstag berichtet und Beispiele aus Jülich aufgeführt. Das inspirierte unseren Leser Friedrich Könen aus Niederzier, den es radelnd gerne nach Jülich zieht.

Sein Ftoo utmedeotknri dei nlAeregtrbu euuzgrnK na der Btreuesnßdsa 6.5 rWe mvo stchzurengFosunrm mkotm, kann ied B65 eeuqnrrü,be um ndan gezietl mi rntaengberSßa zu ndenla. lhriMecwöieges ebra ichnt rehm n.lgae

Auf ieatItivni onv egrtsAnbul rrthortnivseOes rneeI hlihöcFr aht se vor iedr econhW nieen meristtrOn esd senetiebLserbad Sraßten NWR tim erd atSdt ebeeng.g iDe öcmhilge sgö:nuL iDe ahaRferdr slleno in grnlnVuägere edr enteaaLssrßd 532 neien ebideigist ferhebbrana wgedaR ert.laehn