1. Lokales
  2. Jülich

Siersdorf: Erlebnis für kleine Siersdorfer Wasserratten

Siersdorf : Erlebnis für kleine Siersdorfer Wasserratten

Ein Kinder-Event im Wasser ist das, was die Kinder glücklich macht. Die Kooperation des Fördervereins Kleinschwimmhalle Siersdorf (FKS) mit dem benachbarten Johanneskindergarten ist für beide Seiten ein Glücksgriff.

Das erwies sich am vergangenen Samstag beim Kindertag. Beide Schwimmbecken standen am Nachmittag nur den Kids zur Verfügung, kostenlos. Hier konnten sie sich mit dem Element Wasser vertraut machen oder Geübte konnten nach Herzenslust hier toben zur Freude der Eltern oder auch mit deren Hilfe.

6000 Mitglieder stark

Der FKS, der inzwischen 6000 Mitglieder zählt — nicht nur aus Siersdorf und den engeren Umgebung, sie kommen teils von weit her -, hat aufgerüstet, besonders was die Gerätschaften für Kinder angeht. Spielerisch sollen die Kinder mit dem Wasser vertraut gemacht werden.

Die Spielgeräte für die Kleinen sind alle bunt, in den Regenbogenfarben das Hamsterrad oder die Regenbogenbalancierbrücke. Schon die Farben ziehen die Kinder an. Ohne diese farbenprächtigen Spielangebote sind die Kleinen zunächst zurückhaltend. Sobald sie die bunten Geräte geentert haben, überwiegt der Wohlfühlfaktor.

Anspruchsvoller sind die Angebote für die Größeren. Für sie ist der sogenannte Wasserlaufball der Clou, die überdimensionale Seifenblase. Zuerst zeigten sich die beiden achtjährigen Fynn und Maya zurückhaltend, bevor sie in den Ball einstiegen, der voll Luft gepumpt werden muss, bevor er zu Wasser gelassen wird. Dann strampelten sie munter drauf los.

Saskia Wirtz, die Vorsitzende des FKS, war ebenso erfreut über das Treiben im Wasser wie die beiden Erzieherinnen des Johanneskindergartens, Eva Kowalski und Annelie Bachmann, die die Kleinen nicht aus den Augen ließen. Saskia Wirtz betonte, dass die Erfolgsstory des FSK ganz eng verbunden sei mit der Vielzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter, die stets einsatzbereit seien, zum Teil schon seit den Anfängen vor 35 Jahren.

(gre)