Jülich: Erdmännchen-Babies sind neue Stars im Zoo

Jülich: Erdmännchen-Babies sind neue Stars im Zoo

Die neuen Stars im Brückenkopfzoo sind die drei Erdmännchenbabies, die seit Dienstag den sicheren Bau verlassen haben, um ihre Umwelt zu erkunden. Noch werden sie mit Argusaugen von der Mama und Papa „Akin“ bewacht, doch wie bei Kindern wagen sie hier und da mal einige Schritte alleine, um dann wieder die wohlige Wärme unter einerLampe im Gehege aufzusuchen.

Erdmännchen gehören wegen ihrer knuffeligen Art zu den attraktivsten Zootieren. Umso größer war die Freude über den dreifachen Nachwuchs. Die Trächtigkeit bei Erdmännchen beträgt 75 Tage, und es kümmern sich weibliche als auch männliche Tiere um den Nachwuchs.

Bei der Geburt sind Erdmännchen blind und nackt und bleiben die ersten Wochen im schützenden Bau. Mit ihren kleinen Stupsnasen und den schwarzen Knopfaugen eroberten die „Minis“ im Zoo bereits in den ersten Stunden die Herzen aller Mitarbeiter und Besucher.

Sie werden von der Mutter gesäugt. Bereits in ein paar Wochen stehen erste Insekten auf dem Speiseplan. Doch das Muttertier ist nicht die einzige Bezugsperson, die Erdmännchen übernehmen abwechselnd die Rolle des „Babysitters“.

(ma.ho.)
Mehr von Aachener Zeitung