Siersdorf: Entlassjahrgang 1959 kommt zum Klassentreffen zusammen

Siersdorf: Entlassjahrgang 1959 kommt zum Klassentreffen zusammen

Quer durch Deutschland von Westerhold im Norden und Konstanz im Süden waren ehemalige Schüler der Siersdorfer Volksschule zum Klassentreffen des Entlassjahrgangs 1959 angereist.

Eingeschult wurden sie 1951 noch in der alten Schule an der Bettendorfer Straße und zogen 1952 ins neue Schulgebäude an der Mühlenstraße um.

Zum großen Wiedersehen begrüßten die Initiatoren Reinhard Paffen und Herbert Zillessen auch Bürgermeister Ralf Claßen als Ehrengast. „Hier, an Eurer alten Bildungsstätte“, so Claßen, „hat sich mit den Jahren vieles verändert, denn Schule ist heute zwar moderner, aber auch komplizierter geworden“.

Obwohl das Gebäude in seiner Grundsubstanz erhalten blieb, ist der gesamte Schulbetrieb laut Claßen den neuen Anforderungen angepasst worden. Dabei erwähnte er „die Ganztagsschule als neue Grundsubstanz“ im modernen Schulwesen. Zusätzlich lobte er für Siersdorf das „Johanneswerk“ als eine beispielhafte Institution, die Kinder vom dritten Lebensjahr bis zur Einschulung betreut und vorbereitet.

Nach der Begrüßung auch durch Hausmeister Helmut Breuer frischten die „Ehemaligen“ auch noch einmal in ihrem Klassenraum die Erinnerungen an die Schulzeit auf. Zum Abschluss trafen sich alle Teilnehmer zum fröhlichen Ausklang in der „Alten Schmiede“ in Baesweiler.

(zts)
Mehr von Aachener Zeitung