Ellen Thoms zeigt Fotografien im Jülicher Krankenhaus

Fotografien im Jülicher Krankenhaus : Ellen Thoms verzichtet bewusst auf Bildbearbeitung

Ellen Thoms zeigt Fotografien im St. Elisabeth-Krankenhaus aus. Die Ausstellung „Natur und Farben schenken Lebensfreude“ ist im Künstlergang des Krankenhauses bis Ende April 2019 zu sehen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Bilder anzuschauen.

Ellen Thoms fotografiert seit einigen Jahren sehr intensiv, sie schreibt Texte und Gedichte. „Ich halte meine Eindrücke und Empfindungen und damit einen winzigen Moment meines Lebens in meinen Bildern fest“, so Thoms. Das macht ihr große Freude. Die Fotos der Ausstellung sind in Glasrahmen oder auf Leinwand gezogen.

Vorwiegend fotografiert Ellen Thoms Blütenmakros, Natur und Landschaft und zeitweise auch Tiere. „Meine besondere Liebe gilt den Schwänen und dem Meer“, erläutert die Künstlerin. In ihren Blütenmakros finden sich alle Farben der Natur wieder. Ellen Thoms hat zudem von ihren Fotos Klappkarten drucken lassen – teilweise mit eigenen kleinen Texten darauf, außerdem bringt sie Fotobücher und Kalender heraus. „Alle meine Fotografien sind Originale und nicht mit einem Bildbearbeitungs-Programm bearbeitet. Darauf lege ich großen Wert“, so Ellen Thoms.

Sie hat bereits Ausstellungen durchgeführt, verschiedene Preise in einem Foto-Wettbewerb gewonnen und zeigt ihre Werke auf Kunst- und Weihnachtsmärkten.

„Die regelmäßig stattfindenden Ausstellungen mit unterschiedlichen Bildern in unserem Künstlergang sind eine Bereicherung für Patienten, Besucher und Mitarbeiter“, so Judith Kniepen, Geschäftsführung Katholische Nord-Kreis Kliniken Linnich und Jülich GmbH. Ziel von Kunst im Krankenhaus ist es, den Heilungsprozess zu unterstützen, denn sie kann die Aufmerksamkeit der Patienten erregen und sie von der Krankenhausatmosphäre ablenken, Hoffnung oder Geborgenheit vermitteln, erfreuen oder trösten.

Mehr von Aachener Zeitung