Aldenhoven: Eine virtuelle Reise mit der Modellbahn

Aldenhoven: Eine virtuelle Reise mit der Modellbahn

Alle Hände voll zu tun hatte und hat die Modellbautechnik Aldenhoven unter Leitung von Bogdan Vidovic, an der sechs Haupt- und drei Gesamtschüler mitwirken. Die Arbeitsgemeinschaft widmet sich nicht allein dem Modellbau, sondern übt auch technische Fertigkeiten und das Verständnis für Technik ein.

Nach dem großen Erfolg beim letztjährigen Aldenhovener Weihnachtsmarkt, als die riesige Modelleisenbahn in der zweiten Etage des Ludwig-Gall-Hauses von großen und keinen Modellbahnfreunden umlagert war, haben die jungen Experten in diesem Jahr noch rechtzeitig ein Showgelände für Panzer fertiggestellt, das unter der Woche in drei Teilen und zu Fuß von der Hauptschule ins Ludwig-Gall-Haus geschafft worden ist, wo das aufwendige Modell mit der Hilfe von weiteren Vätern wieder zusammengebaut wurde und am Samstag und Sonntag ebenfalls für spielfreudige Gäste zur Verfügung steht.

Der Modellbau-Raum ist am Samstag von 14 bis 20 sowie am Sonntag von 10 bis 19 Uhr für die Besucher des Weihnachtsmarkts geöffnet. Groß und Klein haben dann beispielsweise die Möglichkeit, im Führerstand einer IC-Modellbahnlok Platz zu nehmen. Bewerkstelligt wird das mit einer Minikamera, deren Bilder auf eine Virtual-Reality-Brille übertragen werden, die dem Nutzer einen ganz speziellen Blick auf die umgebende Modellbahn-Landschaft erlaubt.

Als weitere Ergänzung ist noch der Aufbau einer Carrera-Bahn geplant, die auch das Angebot einer ganzen Rennserie umfassen soll, in der ähnlich der Formel 1 Meister ermittelt werden können.

(ahw)
Mehr von Aachener Zeitung