Aldenhoven: Eine Leinwand in der Gemeinschaftsaula

Aldenhoven: Eine Leinwand in der Gemeinschaftsaula

Der „Förderverein der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich und der Käthe-Kollwitz-Realschule“ ist nicht nur ein wichtiges Bindeglied zwischen den beiden Schulen, die gemeinsam im Schulzentrum an der Pestalozzi-Straße ihre Bildungsarbeit verrichten, sondern er unterstützt auch nach Kräften die beiden Schulsysteme.

Ex-Bürgermeister Lothar Tertel hat als Vorsitzender hier ein neues Betätigungsfeld gefunden und dazu beigetragen, dass die Elternschaft beider Schulen eng und auch erfolgreich zusammenarbeitet.

Mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen hatte der Förderverein vor Wochen ein großes Spielgerät angeschafft, das auf dem Schulhof den Schülerinnen und Schülern beider Schulen dient.

Neueste Errungenschaft ist eine Leinwand für die Aula der Realschule, die ebenfalls von der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich mitgenutzt wird. Da an beiden Schulen alle Klassen- und Kursräume voll belegt sind, dient die Aula beiden Schulen als Ausweichraum.

Die neue Leinwand kommt also beiden Schulen gleichermaßen zugute. Die Absprache funktioniert reibungslos. „Kein Problem“, bestätigte Rektor Helmut Gehring von der Käthe-Kollwitz-Realschule, „wir arbeiten gut zusammen.“

Mehr von Aachener Zeitung