Jülich: Einbrecher wird erkannt: Hallo, Herr Kollege!

Jülich: Einbrecher wird erkannt: Hallo, Herr Kollege!

Gar nicht gut lief es für einen Einbrecher, der in der Nacht zum Mittwoch in ein Mehrfamilienhaus in Jülich einstieg. Nicht nur, dass er den Bewohner weckte - er wurde auch noch von ihm erkannt: als Arbeitskollege.

Durch ein auf Kipp stehendes Fenster war der 19-Jährige gewaltsam in die Wohnung eingedrungen. Den auf einer Couch im selben Raum schlafenden 22-jährigen Bewohner hatte er dabei offenbar übersehen. Der Eindringling konnte zwar ein Smartphone einstecken, doch als er durchs Küchenfenster wieder ausstieg, erkannte ihn der mittlerweile wach gewordene Wohnungsinhaber.

Den Einbrecher erwartet ein Strafverfahren wegen eines Wohnungseinbruchsdiebstahls. Der Polizeibericht endet mit dem Satz: „Wahrscheinlich wird das kollegiale Verhältnis nun auch gestört sein.“

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung