Lich-Steinstraß: Ein prächtiger neuer Brunnen in Lich-Steinstraß

Lich-Steinstraß: Ein prächtiger neuer Brunnen in Lich-Steinstraß

Nach eineinhalb Jahren Planung und Bauzeit konnte der Heimatverein Lich-Steinstraß endlich Wasser und Strom fließen lassen, um den prächtigen Brunnen auf dem Matthiasplatz seiner Bestimmung zu übergeben. Das geschah nun vorab im kleineren Rahmen, denn die offizielle große Einweihung erfolgt Pfingsten 2014.

Als die Planungen für einen stilvollen Brunnen am Ortseingang von Lich-Steinstraß in die Endphase gingen, stand fest, dass es ein imposantes Bauwerk werden sollte. Eine fast drei Meter tiefe Gründung musste her. Schließlich sollte der als Hexagon angelegte Baukörper nicht nur über die entsprechende Standsicherheit verfügen, „sondern er sollte auch etwas hermachen“, meinte der erste Vorsitzende des Heimatvereins, Herbert Hüpgen. Dessen Ehefrau hatte die Planung und Zeichnung entworfen, die den Steinmetzmeister Stefan Wahl aus Jülich einbezog.

Rund 2,5 Tonnen bläulich schimmernder Granitstein mussten beschafft werden, ehe sechs Säulen, sechs Seitenwände und die entsprechenden zwölf Abdeckungen — ein Stufenbauwerk ermöglicht den Blick in das Wasserbecken — fertig waren. „Natürlich haben wir noch das Heimatwappen eingemeißelt“, sagt der Steinmetzmeister, der stolz ist auf das Werk, das den Ortseingang schmückt.

Rund zwei Wochen dauerten die Arbeiten des alteingesessenen Steinmetzbetriebes. Hinzu kamen noch zahlreiche ehrenamtliche Stunden, die von den Vereinsmitgliedern aufgebracht wurden. „Besonders erwähnenswert sind auch die Arbeiten, die der Jülicher Bauhof geleistet hat. Ohne den hätten wir es nicht geschafft“, richtet Hüpgen einen besonderen Dank aus.

Nicht unerwähnt bleiben auch ortsansässige Firmen, „die uns durch zuverlässige Arbeiten die Vollendung des Brunnens ermöglichten“, heißt es vom Heimatverein. Hierzu zählte Mike Schmitz, dessen Firma die Strom- und Wasserinstallation übernahm. Und für Entwurf und Erstellung des Windspiels dankte der Heimatverein Peter Grüdl.

„Aber insbesondere möchten wir uns bei den Bürgern und den Sponsoren aus Lich-Steinstraß bedanken. Denn die haben durch den Besuch unserer Festivitäten dafür gesorgt, dass wir aus dem entsprechenden Erlös den Brunnen bezahlen konnten“, meinte Hüpgen im Namen des Heimatvereins.

Der Verein freut sich jetzt schon auf die offizielle Einweihung des Brunnens nächstes Jahr an den Pfingstfeiertagen.

(hfs.)
Mehr von Aachener Zeitung