1. Lokales
  2. Jülich

Dürboslar: Ein Musikfest zum Jubiläum

Dürboslar : Ein Musikfest zum Jubiläum

Sich selbst und den vielen Gästen bescherte das Trommlercorps Dürboslar ein großes Musikfest, das durch das herrliche Ambiente innerhalb des umschlossenen Hofes der Wasserburg bleibende Eindrücke hinterließ.

Zum Auftakt der Kirmes feierten die Blau-Weißen ihr 85-jähriges Bestehen. Rund um den mächtigen Ahornbaum spielte sich das Geschehen ab. Mit dem Spielmannszug Lohn und dem Musikcorps Würm hatte man für diese Freiluft-Veranstaltung Interpreten flotter Weisen vom Medley bis zum Marsch gefunden.

Vorsitzender Mark Franken begrüßte eine Vielzahl Ehrengäste sowie dörflichen und auswärtigen Vereine, denen das Trommlercorps viele Male „den Marsch geblasen” hatte. Grußworte richteten Bürgermeister Lothar Tertel, Ortsbürgermeister Wolfgang Klems, Cäcilia Peters als Vorsitzende der Vereinigten Vereine und Dr. Peter Kramp als Brudermeister der St. Ursula-Schützen an den Jubilarverein. Tenor der Ansprachen: „Das Trommlercorps ist ganz wichtig für die Dorfgemeinschaft in Dürboslar”.

Ehrenplakette verliehen

Einige verdiente langjährige Mitglieder wurden durch den Vorsitzenden mit launigen Worten und einer Ehrenplakette bedacht. Geehrt wurden Arnold Sevenich für 40 Jahre, Dirk Hansen, Stefan Pickartz und Michael Zimmermann für 30 Jahre, Thomas Küpper für 25 Jahre und Joachim Kleuters für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft. Mark Franken dankte abschließend den vielen Mitwirkenden dieses erfreulich mehr lockeren als festlichen Abends und bei den Ehrengästen.

Höhepunkt war die Aufführung des Großen Zapfenstreichs mit dem Spielmannszug Lohn und dem Musikkorps Würm. Die Schützen aus Dürboslar und Lohn sowie die Fackeln tragenden Feuerwehrleute marschierten mit ein und gaben der Veranstaltung einen würdigen Rahmen.