1. Lokales
  2. Jülich

Riesenschlange auf Abwegen: Ein Königspython büxt aus

Riesenschlange auf Abwegen : Ein Königspython büxt aus

Eine nicht alltägliche Entdeckung machten am Montagnachmittag kurz vor 15 Uhr einige Passanten nahe des Kirchberger Friedhofes: eine freikriechende Riesenschlange.

Der rund 1,5 Meter lange Königspython wurde am Lohbergweg entdeckt. Die Zeugen riefen Hilfe herbei. Die Freiwillige Feuerwehr Jülich rückte mit der Löschgruppe Stadtmitte an. Die Wehrleute fingen den „Freigänger“ mit einem Netz ein.

In einem Feuerwehrfahrzeug transportierten die Einsatzkräfte das Tier zur Reptilienauffangstation nach Stolberg. Die ungiftigen Königspythons leben in den Tropen West- und Zentralafrikas und ernähren sich von kleinen Säugetieren und Vögeln. Sie können bis zu zwei Meter lang werden und zählen damit zu den kleineren Riesenschlangen.

Woher das Jülicher Reptil kam und wohin es unterwegs war, war zunächst unklar.