1. Lokales
  2. Jülich

Ein-Mann-Musical: Ein Crashkurs im Machotum

Ein-Mann-Musical : Ein Crashkurs im Machotum

Der Sänger, Schauspieler und Moderator Tino Selbach aus Köln kommt mit dem Ein-Mann-Musical nach dem Bestseller Macho-Man von Moritz Netenjakob am Samstag, 29. Oktober, um 20 Uhr in den Jülicher Kulturbahnhof, Bahnhofstraße 13.

In dem Musical in der Bühnenfassung von Gunnar Dreßler geht es um Werbetexter Daniel Hagenberger, der die Erziehungsideale der 1968er genossen hat. Während einer Urlaubsreise in die Türkei lernt er die attraktive Aylin kennen. Als Frauenversteher mit wenig Erfolg beim anderen Geschlecht überrascht es ihn, als Aylin sich tatsächlich für ihn interessiert.

Naiv und unschuldig tritt er vor die in Köln lebende Großfamilie Denizoglu. Die sehen den politisch korrekten Frauenversteher als deutsches Weichei. Aber Daniel will Aylin seine Liebe zeigen und greift den Stier bei den Hörnern: Er passt sich an und macht einen Crashkurs im Machotum. Daniels Verwandlung hat Erfolg. Allerdings nicht bei Aylin.

Der Autor und Grimme-Preisträger Moritz Netenjakob ist einer der gefragtesten Comedyautoren Deutschlands. Tino Selbach ist nicht nur ausgebildeter Opernsänger und Schauspieler, sondern auch Ehemann von Moritz Netenjakobs türkischer Schwägerin. Das heißt, er kennt sowohl die Themen von Macho-Man aus eigener Anschauung, als auch alle Familienmitglieder, die für die Romanfiguren Pate standen. So wundert es kaum, dass er ebenso lebhaft wie authentisch davon erzählen und singen kann. Da es sich um den Nachholtermin für die Vorstellung am 23. April handelt, bleiben die Ticktes für das ursprüngliche Datum gültig.

Weitere Karten gibt es bei der Buchhandlung Thalia und unter www.kuba-juelich.de.

(red)