1. Lokales
  2. Jülich

Zeuge meldet Unfall: Ein Anruf mit ungeahnten Folgen

Zeuge meldet Unfall : Ein Anruf mit ungeahnten Folgen

Ein Zeugen ruft die Polizei und wird anschließend vorübergehend festgenommen: Der 28-Jährige bekam mit, wie ein eine Radfahrerin bei einem Unfall leicht verletzt wurde. Doch der Anruf hatte ungeahnte Folgen für ihn.

Ein 55 Jahre alter Autofahrer aus Jülich fuhr aus einer Grundstücksausfahrt auf die Rathausstraße und übersah eine von links kommende 61-jährige Radfahrerin, die aus der Richtung Theodor-Heuss-Straße kam. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich leicht am Knie, weshalb sie selbstständig einen Arzt aufsuchte.

Der Unfallzeuge rief die Polizei. Bei der Überprüfung aller Beteiligten, wurde festgestellt, dass gegen den 28-Jährigen ein Haftbefehl wegen einer Ersatzfreiheitsstrafe besteht. Der Mann wurde daraufhin vorübergehend festgenommen und mußte zudem noch seinen Führerschein abgeben, der ebenfalls von der Staatsanwaltschaft gesucht wurde.

(red/pol)