1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Ehemaliger Kohlenkeller ist ein Gesamtkunstwerk

Jülich : Ehemaliger Kohlenkeller ist ein Gesamtkunstwerk

Kunst im Bau, statt Kunst am Bau - auf diese knappe Formel brachte Lehrer Josef Vahsen das ungewöhnliche Kunstwerk von Friederike Mainka. Seit knapp einem Jahr verwandelt die filigrane Installation der Düsseldorfer Künstlerin den ehemaligen Kohlenkeller des Berufskollegs in ein Gesamtkunstwerk. Eigentlich als temporäres Werk geplant, darf die Schule das „Souterrain” jetzt offiziell ihr Eigentum nennen.

tiM uünntsezUttrg „onv nerurse ceShul hrdueilncf nnndebvueer snoS”oenpr - hlileretcuS ahldWofr Hnor arw eid euerdF üreb den nelnegegun uoCp mihölcfr nsi hecGtsi secirehgneb - werabr sda orkfugelleBs ”sie„n nrktuw.esK sDa rwa dme mLeerouglrlei,kh rde reKülnsint udn end rbnegeGdle neei niekel ieerF wtre. ruZ bÜgbeaer rwdue ins emeerihmzLrr dre lihrJecü hlcuSe .aegldne madhecN tcluehSleir Hrno nsenie nakD an ied intecgrhi dsnAaeters - lcmhiän end esiKr ü,rnDe ide rJühclei kedwtSetra udn niee iRhee irteweer eedGbgrle - rthigtcee ttahe, bag ensi leegoKl eshanV end stGäne inene antmsünae lncbikiE in edi esrten ugegBenngen riesen cnSenehlinrü dun Sührcle tmi ronederm ntsKu. aD das ruCulrimcu frü felrhusüeBsrc eelkirnei secmsuhi äFcher retsoih,v tmmok nsuKt mi hcaSaulltgl unazeh eni uz otr.W Umso rrgeöß ist rlelteSuich orsnH hresncviädtle uigereBnestg für edi gläfeziul ggenegBun enies lloKeegn mti edr t.rKiünelsn