Juelich: Ehemaligentreffen: Seit 60 Jahren Abitur

Juelich: Ehemaligentreffen: Seit 60 Jahren Abitur

Im März 1956 erfolgten am Staatlichen Gymnasium Jülich die Abiturprüfungen. Das ist nun 60 Jahre her und wahrlich ein treffender Grund, das Jubiläum mit den alten Schulkameraden zu feiern. So traf man sich am Samstag auf Einladung des einstigen Klassensprechers Hans Joachim Fock, um gemeinsam auf das mit Höhen und Tiefen gespickte Pennälerleben zurück zu blicken.

Gerne erinnerten sich die Ehemaligen an den Oberstufen-Klassenlehrer Konniger oder den Mittelstufenlehrer Dr. Felix Sauer. Zu den vielen Besonderheiten, die den einstigen Schülern in Erinnerung geblieben sind, zählten die Schulspeisung oder die übergroßen Butterbrot-Pakete sowie der sogenannte Schichtunterricht, schließlich war das Gymnasium damals nur Gast in den Räumen der ehemaligen Volksschule auf der Düsseldorfer Straße.

Die ersten Nachkriegsjahre um 1947 waren sicherlich kein Zuckerschlecken für die Sextaner. Gerne sprachen die Ehemaligen auch über Erlebnisse auf Klassenfahrten oder mit dem einen oder anderen Lehrer. Die spannungsgeladene Zeit zwischen Ende des Zweiten Weltkrieges und Wiederaufbau prägte die jungen Menschen, doch alles in allem schauten die heute rüstigen 80er mit Freude und auch Zufriedenheit auf ihre gemeinsame Schulzeit. Freundschaften festigten sich und man pflegte den Kontakt zueinander.

(ma.ho.)